Samsung Galaxy S3 Test

custom_gallery
images not found

Samsung Galaxy S3 – Testbericht

Der koreanische Hersteller Samsung konnte mit dem Samsung Galaxy S3 ein ebenwürdiges Smartphone zum Apple iPhone 5 auf dem Markt positionieren. Im Smartphone Test überzeugte vor allem die Verarbeitung, das Design und die verbaute Hardware. Ein positiver Nebeneffekt sind die neuen Features und Funktionen die Samsung aus dem eigenen Hause mit integrierte. Dazu zählen „Smart Stay“, „Direct Call“ und „S Voice“.

Auf dem deutschen Markt steht es in einer 16 GB Variante in den Farben dunkelblau und weiß erhältlich. Während soweit alle gängigen Mobilfunkstandards zur Übertragung der Daten genutzt werden können, steht LTE allerdings nicht zur Verfügung.

 

Jetzt das Samsung Galaxy S3 bei Amazon kaufen!
 

Design und Abmessungen

Besitzer des Galaxy Nexus dürften sich beim Anblick des Galaxy S3 ein kleines Déjà-vu erleben. Beim Samung Galaxy S2 sind die Ecken noch kantig abgeschnitten. Mittlerweile wurde dies beim S3 nicht mehr verfolgt und passte sich an das Design des Nexus an. Auch der Home-Button wurde an das Design angepasst und optisch besser integriert. Das Gehäuse ist aus Polycarbonat und ist resistenter Gegenüber Schäden als vermutet. War das S2 noch im schlichten Schwarz erhältlich, so gibt es das S3 in den Farben Weiß oder Dunkelblau. Optisch wirkt es wesentlich ansprechender. Mittlerweile gibt es dieses sogar wieder in Schwarz, Grau und Rot.

Durch seine Displaygröße von ganzen 4,8″ ist es wesentlich größer im Vergleich zum Vorgängermodell und besitzt jetzt eine Abmessung von 71 x 137 x 8,6 mm. Dank seiner Abrundungen und dem langen Display wirkt es dennoch elegant.  Verbaut wurde das moderne Gorilla Glas 2 von Cornings und ist daher besonders stabil. Die Auflösung hat sich neben der Displaygröße auf 1.280 x 720 Pixel verändert. Zusätzlich ist es ein absolutes Fliegengewicht in seiner Klasse und wiegt nur 133 Gramm. Zum Vergleich wiegt das HTC One X 299 Gramm.

Technischer Meister der Performance

Einer der wichtigsten Punkt bei einem Smartphone ist die Performance. Die einwandfreie und flüssige Funktion muss gegeben sein und nur so macht auch die Arbeit mit dem Smartphone genug Freude. An dieser Stelle ist es Zeit die Technik im S3 vorzustellen. So sorgt der 1,4 GHz Samsung Exynos 4412 Quad-Core Prozessor, der ARM Mali-400 Quad-Core Grafikchip und der 1GB große Arbeitsspeicher für ein flüssiges Betriebssystem.

Während die Performance  des Galaxy S3 auf dem neusten Stand ist und perfekt miteinander harmoniert, musste die Soundqualität ein wenig leiden. Diese ist nur mittelmäßig und nicht als Klangwunder anzusehen. Gespräche klingen natürlich, aber beim Abspielen von Musik kann es über den integrierten Lautsprecher etwas blechern klingen.

Nicht vergessen wurde die zukunftsweisende Übertragungstechnik NFC. Durch „S Beam“ kann der Austausch von Daten zwischen Smartphones von Samsung einfach erfolgen. Weiterhin unterstützt das S3 Bluetooth 4.0, WLAN, HSPA+ und HSUPA.

Als Betriebssystem wird auf Android gesetzt und mindestens in der Version 4.0 ausgeliefert. Wobei es hier bereits Updates auf Android 4.2 gibt.

Akkulaufzeit

Der Akku ist mit 2100 mAh noch immer sehr schwach ausgelegt. Die Akkukapazität hat sich somit nicht verbessert und über die Laufzeit brauchen wir nicht weiter sprechen. Wobei dies kein Einzelproblem bei Samsung ist, sondern generell bei Smartphones vorzufinden ist.

Der Hersteller selbst gibt eine Gesprächszeit von bis zu 11,6 Stunden und eine Stand-By-Zeit von 830 Stunden an. Dabei handelt es sich jedoch um sehr theoretische Werte, auch wenn diese leicht über dem des iPhone 5 liegen.

Fotos und Videos

Ein weiteres Augenmerk gehört der 8 Megapixel Kamer mit LED-Fotolicht und Gesichtserkennung. Immer wieder wird bei Smartphones die Qualität der Fotos und Videos kritisiert. Allerdings ist dies häufig nur eine Einstellungssache der App. Zwar kann die Qualität nicht mit einer DSLR verglichen werden, aber generell sind vor allem die Geräte von Samsung in der Lage qualitativ hochwertige Bilder abzuliefern. Besonders interessant dürfte die „Burst Shot“ Funktion sein. Mit ihr werden 20 Bilder einer Situation angefertigt und das beste Bild kann davon ausgewählt werden.

Zusätzliche Features

Besonders erwähnenswert sei zum Schluss noch die Funktion „Smart Stay“. Sobald der Nutzer die Augen vom Smartphone entfernt, wird das Display gedimmt und andersherum natürlich genauso. Zwar funktioniert diese Funktion noch nicht perfekt, aber schont zumindest ein wenig den Akku.

Viel praktischer und perfektionierter ist dagegen „Direct Call“. Der Nutzer erhält eine SMS und möchte den Kontakt gerne telefonisch erreichen. Hierzu muss nur das Galaxy S3 ans Ohr geführt werden und der Kontakt wird automatisch angerufen. Vorher musste zunächst die Nummer aufgerufen und mit einem Klick diese gewählt werden.

Geräte Daten

Betriebssystem Android 4.0.3 Ice Cream Sandwich mit Samsung TouchWiz
Prozessor 4 x 1,4 GHz Samsung Exynos 4412 Quad-Core (ARM Cortex A9 Architektur)
Grafik ARM Mali-400 Quad-Core
Arbeitsspeicher 1 GB
Speicher 16 GB intern / microSD Karte mit bis zu 64 GB
Bildschirm 4,8 Zoll HD Super AMOLED Bildschirm
Auflösung 1.280 x 720 Pixel
Datenübertragung HSPA+ bis zu 21 MBit/s, 802.11 a/b/g/n auf 2,4 GHz und 5 GHz, Bluetooth 4.0
Maße (B x H x T) 71 x 137 x 8,6 mm
Gewicht 133 g
Akku 2.100 mAh
Kamera 8 Megapixel

Fazit:

Das Samsung Galaxy S3 ist als Favorit unter den Smartphones anzusiedeln. Wer nicht unbedingt auf ein Apple-Gerät setzen möchte, der sollte durchaus den Blick in Richtung Samsung wagen. Es besticht durch leistungsstarke Hardware und perfekte Performance. Etwas mangelhaft ist zwar der Sound, aber dieser dürfte bei einem Smartphone keine übergeordnete Rolle spielen. Ganz im Gegensatz zur integrierten Kamera, die häufig als Ersatz zur Kompaktkamera genutzt wird. Hier darf sich Samsung selbst auf die Schulter klopfen. Insgesamt ein durchweg positives Feedback von anderen Nutzern zeigt die Stärke dieses Geräts und konnte somit auch uns am Ende überzeugen.

Jetzt das Samsung Galaxy S3 bei diesen Anbietern kaufen:

AnbieterPreisVertrag
ab 439,00 € *nein
ab 469,00 € *nein
ab 1,00 € *ja
ab 1,00 € *ja
ab 159,00 € *ja
ab 1,00 € *ja
ab 19,00 € *ja
ab 1,00 € *ja
ab 1,00 € *ja
* Alle Angaben ohne Gewähr. Preise erheben keinen Anspruch auf Tagesaktualität und Geräte mit Mobilfunkverträgen können weitere, höhere Kosten mit sich führen.
Dieser Beitrag wurde unter Samsung veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Top