Samsung Galaxy S4 Test

custom_gallery
images not found

Das Samsung Galaxy S4 ist ein Handy der neuesten Generation, das neben einem sehr scharfen Display und leistungsstarken Infrarot-Sensor auch über eine ganz besondere Steuerung verfügt. Es ist möglich, viele Anwendungen nicht nur mit diversen Gesten, sondern auch mit den Augen zu steuern. Im Test zeigt sich, welche Neuheiten noch beim Samsung Galaxy S4 dazugekommen sind und ob das Smartphone wirklich mit den Branchengrößen wie HTC One oder Apple iPhone 5 mithalten kann.

Design und Verarbeitung

Angekündigt hatte Samsung seine Neuheit Galaxy S4 als Designwunder, das es bis jetzt noch nicht gegeben hat. Doch das trifft nicht zu. Das Samsung Galaxy S4 gleicht vom Design her stark seinen Vorgängermodellen. Die Maße 137 x 70 x 8 mm lassen es auch nicht zu einem der kleinsten und handlichsten Smartphones werden, doch dieser Punkt ist auch nicht unbedingt ein Nachteil. Anders sieht es dagegen bei der Verarbeitung aus. Bei den vorherigen Modellen wurde ebenfalls vermehrt auf Kunststoff als Hauptmaterial gesetzt und auch die feine Gitteroptik des Handys können nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Verarbeitung im Gesamteindruck eher minderwertig und billig wirkt. Einzig die leichten 130 Gramm können in diesem Bereich vollkommen überzeugen.

Display

Der Bildschirm des Smartphones Samsung Galaxy S4 ist mit 5 Zoll vergleichsweise groß und bietet eine gestochen scharfe Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Auch die Einhandbedienung ist dank der guten Handlichkeit des Gerätes problemlos möglich. Die Super AMOLED Technologie sorgt für die brillanten Farben und unscharfe Stellen tauchen keine bei der Bedienung auf. Aus fünf verschiedenen Farbeinstellungen kann die passende gewählt werden, was eine individuelle Farbgebung möglich macht.

Betriebssystem, Prozessor und Datenübertragung

Der 1,9 GHz Quad-Core Prozessor Snapdragon 600 von Qualcomm steckt im Inneren des Smartphones und sorgt für eine sehr schnelle Performance. Mehrere Apps können gleichzeitig im Hintergrund laufen und die Arbeitsgeschwindigkeit wird dennoch nicht gemindert. Nach einem Update konnten einige kleinere Probleme behoben werden und die Apps lassen sich deutlich schneller starten. Der Test hat gezeigt, dass sich das Samsung Galaxy S4 auch zum Spielen von aufwändig gestalteten Games eignet.

Android 4.2.2. ist das Betriebssystem, das im Samsung Galaxy S4 verwendet wird. Zusätzlich dazu wird die Bedienoberfläche TouchWiz geboten, mit der sich das Handy nur mittels Gesten oder Augenbewegungen steuern lassen soll. In der Praxis hat sich gezeigt, dass TouchWiz zum Teil noch in den Kinderschuhen steckt und die Steuerung per Fingerzeig, Handgesten oder Kopfbewegungen zum Teil nur sehr schwer ausgeführt werden kann. Bei einigen Anwendungen ließen sich damit keinerlei Ergebnisse erzielen.

Das Samsung Galaxy S4 unterstützt sowohl die neueste Mobilfunktechnologie LTE als auch viele gängige Varianten wie GSM, HSPA+ und GPRS. Hinzu kommen noch viele drahtlose Funktionen, wie WLAN 820.11ac und Bluetooth. Eine Besonderheit ist der integrierte Infrarot-Sensor, der eine Steuerung der multimedialen Geräte in Haus oder Wohnung mit dem Handy erlaubt. Die Infrarot-Steuerung lässt sich problemlos einsetzen.

Sound und Audio

Der Lautsprecher des Samsung Galaxy S4 ist auf der Rückseite des Geräts angebracht und liefert einen ordentlichen, aber nicht überragenden Sound. Wahlweise können Nutzer den Sound noch ändern und dem eigenen Hörempfinden anpassen. Aber es bleibt bei einem passablen Handy-Sound, der für keine Überraschungen sorgen kann.

Kamera

Das Smartphone hat eine 13-Megapixel Kamera zu bieten, die sehr ordentliche Bilder machen kann. Die Bilder werden sehr scharf, vorausgesetzt es ist ausreichend Tageslicht vorhanden. Wie bei vielen anderen Handy-Kameras auch, schwächelt die Kamera des Samsung Galaxy S4 bei Aufnahmen bei Dämmerung oder in der Nacht. Bei schlechten Lichtverhältnissen entstehen eher dunkle, verwaschene Bilder.
Bei Videoaufnahmen sollte das Smartphone mit beiden Händen gehalten werden, um Wackler zu vermeiden. Erstellt werden die Aufnahmen in Full-HD-Qualität und der integrierte Bildstabilisator besser kleine Fehler schnell aus.

Akku

Mit seinem 2.600 mAh Akku gehört das Samsung Galaxy S4 zur absoluten Oberklasse und bietet eine außerordentliche Betriebsdauer. Bis zu 12 Stunden Dauertelefonate sind möglich, ohne dass der Akku anfängt zu schwächeln. Ein Dauerbetrieb mit eingeschaltetem Display ist bis zu einer Dauer von rund sieben Stunden möglich. Im Bereich des Akkus liegt auch ein entscheidender Vorteil des Samsung Galaxy S4 gegenüber dem HTC One, denn der Akku lässt sich einfach austauschen oder wechseln.

Fazit

Wer ein leistungsfähiges Smartphone mit einem sehr guten Akku sucht, für den ist das Samsung Galaxy S4 genau das Richtige. Das Kunststoff-Gehäuse ist vielleicht Geschmackssache, dafür sind Prozessor, Arbeitsspeicher und die vielen anderen Funktionen herausragend. Das Smartphone Samsung Galaxy S4 kann mit den Lieblingen der Branche mithalten und bietet zudem ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis.

 

AnbieterPreisVertrag
ab 649,00 € *nein
ka € *nein
ab 1,00 € *Ja
ab 1,00 € *Ja
ab 1,00 € *Ja
ab 1,00 € *Ja
ab 0,00 € *Ja
ab 1,00 € *Ja

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Top